• Home

Restauration

„So viel wie nötig; so wenig wie möglich“ ...

 ... lautet das Motto, welches für eine Restauration am passendsten ist und nach diesem Motto arbeite ich. Dabei vergesse ich nie das Ziel aus den Augen: „Die Lampe möglichst nah an ihren Originalzustand zu bringen“.
Ziel ist es der Lampe kein vollkommen neues Gesicht zu geben, sondern die vorhandene Schönheit hervorzuheben.

Gerne restauriere ich Ihre Lampe oder ersetzen fehlerhafte Gläser. Sollte Ihnen ein Lampenglas kaputt gegangen sein, schicken Sie bitte ein Bild des Glases (mit Maßangaben) oder der Montierung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder setzen sie sich telefonisch mit mir in Kontakt.

Zu meinem Spezialgebiet zählt nicht nur die langjährige Restauration von Art Deco und Jugendstil Lampen, sondern auch die Restauration zahlreicher anderer Lampen des 19. und 20. Jahrhundert (Bauhaus Lampen, Industrie-Lampen, Kristall-Lüster etc.) Falls ich selbst eine Restauration nicht machen kann „lasse ich lieber die Finger davon“ und kann Ihnen einen Spezialisten für Ihr Objekt empfehlen.

Eine Restauration einer Art Deco und Jugendstil Lampe bedeutet eine möglichst authentische Wiederherstellung des ursprünglichen, originalen Zustands, ohne dabei jedoch gewisse Zeichen des Alters „über-zu-restaurieren“, wie dies leider häufig zu finden ist, da insbesondere der Zustand für den Wert ausschlaggebend ist. Hier kann eine zu auffällige Restauration den Wert stark mindern. Da die meisten der angebotenen Lampen bereits um die 100 Jahre alt sind, sind die Zeichen der Zeit niemals gänzlich zu übersehen. Normale Gebrauchsspuren sind dabei ein Zeichen von der Geschichte, die eine Lampe erzählt und von Kunstsammlern oftmals „gewollt“. Dazu zählen kleinere Schrammen, Kratzer oder eine gewisse „Alterspatina“.

Anfällig für Gebrauchsspuren, die zumeist wesentlich schwieriger zu restaurieren sind, als das Metall, sind die Lampengläser. Der Halterand zeigt in der Regel minimale Spuren, welche durch vielfaches An- und Abschrauben der Fassung oder des Haltegriffes entstanden sind. Diese minimalen Zeichen des Alters sind dabei keinesfalls als wertmindernd zu betrachten, solange sie nicht überproportional oder sichtbar sind. Hingegen sind Chips und Risse im Dekor wertmindernde und zu erwähnende Beschädigungen. Besonders Risse im Glas sind gefährlich, weil sie durch eine weitere Erhitzung wandern oder gar zerbersten können. Vor einem Kauf eines Glases mit einem Riss wird also ausdrücklich gewarnt. Zumeist sind diese Risse nicht zu restaurieren und wirken sich stark wertmindernd aus. Trotzdem sind auch Gläser mit gewissen Gebrauchsspuren zumeist wertvoller als reproduzierte Gläser. Sollte das Glas einer Art Deco Tischlampe beschädigt sein, kann man es getrost mit einem ähnlich gefärbten oder gestalteten Glas desselben Künstlers ersetzen.
Montierungen können in der Regel durch eine feine Politur von Korrosion bereit werden. Bei anderen ist der Metallüberzug stark oxidiert und bedarf eines neuen Metallüberzugs. Hierbei muss man jedoch sehr vorsichtig vorgehen um den Originalcharakter einer solchen Leuchte nicht zu sehr zu verändern.
Eine Elektrifizierung der Lampe erfolgt durch einen Fachmann. So können die Leuchten auch mit den nötigen Schutzleitern versehen werden.
Eine solche Restauration ist in aller Regel nicht teuer und steigert den Wert und das Aussehen einer Lampe bedeutend. Eine beschädigte Art Deco Lampe auf dem Kunstmarkt zu verkaufen ist nahezu unmöglich, wohingegen ein gut restauriertes Original sehr gesucht ist.