Presse

Was die schreibende Zunft so sagt!

Hier finden Sie Presseartikel, Videos oder Rundfunkbeiträge rund um Maximilian Weidmüller. Die Artikel können Sie sich als pdf herunterladen.


22. Mai 2015 – Wiesbadener Kurier - www.wiesbadener-kurier.de

Von: Christina Eickhorn

Ein Schöngeist in Paris

PORTRÄT Kunsthistoriker und Antiquar Maximilian Weidmüller macht ein Praktikum im größten Auktionshaus Frankreichs

201505 Max Weidmueller
© Foto: Gilles Leimdorfer; Aufgenommen im Auktionshaus Artcurial Paris

Wiesbaden
Gerade einmal 40 Quadratmeter ist die Wohnung groß, in der Maximilian Weidmüller derzeit lebt. Dafür befindet sie sich im 17. Arrondissement von Paris und ist eine echte Künstlerwohnung. Mit verstaubten Büchern in den Regalen und viel Kunst an den Wänden. Ein befreundeter emeritierter Musikprofessor aus Saarbrücken hat Weidmüller die Wohnung für ein halbes Jahr vermietet. Der 27-Jährige macht dort seit Anfang Februar ein Praktikum in Frankreichs größtem Auktionshaus, dem Artcurial auf den Champs Élysées. ....

 pdf201505_Wiesbadener_Kurier.pdf


05. Februar 2015 – Mindener Tagblatt - www.MT.de

Von: mt/sbo

Leuchtende Glaskunst aus den goldenen Jahren

Industriemuseum veranstaltet Vortrag über Kunstgewerbe der Lampen

Petershagen-Ovenstädt
Für Farbigkeit und stilvolle Formgebung ihrer Lampenproduktion war die französische Glashütte Schneider weltberühmt. Maximilian Weidmüller erläutert diese bisher wenig beachtete Sparte der "Verreries Schneider"...

 pdf201502_Mindener_Tagblatt.pdf


2014-2015 – Universität Mainz

Abteilung Kunstgeschichte

Maximilian Weidmüller M.A.

Dissertationsprojekt : Französische Art Déco Lampen aus Pressglas (Arbeitstitel), Betreuung: Prof. Dr. Gregor Wedekind

Akademischer Lebenslauf

  • Februar–Juli 2015: Praktikant im Pariser Auktionshaus Artcurial im Bereich Art Déco.
  • 2014: Magister Artium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit einer Arbeit über Art Déco Lampengläser aus Frankreich.
  • 2007–2014: Studium der Kunstgeschichte und Französisch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Université de Bourgogne in Dijon, Frankreich.
  • 2010–2011: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.


05. November 2013 – Journal Frankfurt.

Von: Ronja Merkel

Lampen-Spezialist Max Weidmüller aus Wiesbaden

Monsieur Petitot und das Art déco

Wenn die ersten Rollgitter der Pariser Metro hochgezogen werden, macht sich Max Weidmüller aus Wiesbaden auf den Weg zu Orten, die nur Eingeweihte kennen. Eine wahre Schatzsuche.

Schon sein Vater war Antikhändler. Seine Mutter ist Schmuck- und Modedesignerin. Dass Max Weidmüller selbst eine etwas verrückte Karriere einschlagen würde, wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Seinen Weg bestimmte das Schicksal, als es ihm als Teenager einen französischen Lampenkatalog der 20er-Jahre zuspielte. ...

pdf201411_Journal_Frankfurt_Monsieur_Petitot.pdf


Dezember 2014 (4/2014) – Vis a vis / Wiesbadener Persönlichkeiten

Von: Dirk Pennigsack

Max, der Lampenkenner

Die Flohmärkte von Paris sind Maximilian Weidmüllers zweites Zuhause. Dort findet der Student die seltenen Jugendstil- und Art-Déco-Lampen, mit denen er sich bei Experten schon Ansehen und Namen verschafft hat.

Ein Schild sucht man vergeblich. Nicht der kleinste Hinweis deutet daraufhin, dass sich hinter einer weißlackierten Stahltür in einem Wiesbadener Hinterhof kunstgeschichtliche Meisterwerke des Jugendstil und Art Déco verbergen. Max liebt es geheimnisvoll. ...

pdf201404_visavis_max_der lampenkenner.pdf


08. Februar 2012 – Wiesbadener Kurier

Von: Laura-Julie Weißkopf

Zeitreise mit Lampen-Max

Wiesbadener verkauft vor allem Jugendstil-Stücke

CAMPUS - Wenn man die gewundene Treppe zu Max' Wiesbadener Altbauzimmer hinaufklettert, ist das ein bisschen so, als ob man mit einer Zeitmaschine reisen würde. Oben angekommen, fühlt man sich in die Jahre um 1900 versetzt. Jugendstilmöbel aus dunklem Holz, eine verwitterte Staffelei, dazu kündigt ein Schild in schnörkeligen Buchstaben die Pariser Metrostation "Montmartre" an. ...

pdf201202_wk_Zeitreise_mit_Lampen-Max.pdf