d'Avesn

Pierre Girre , sein Künstlername Pierre d'Avesn, ein Schüler René Laliques tritt 1915 in dessen Firma ein. Pierre d'Avesn arbeitet ab 1930 bei Paul Daum in dessen Zweigstelle der Verreries d'Art Lorrain. Seine vorherigen eigenen hergestellten opaleszierenden Gläser erhalten kaum Erfolg. Doch seine Produkte aus Glas sind sehr hochwertig und gelten im allgemeinen als sehr ähnlich in den Qualität den Werken Laliques.